Kettenfilmserie STIRB

 

 

Die Kettenfilmserie STIRB ist ein Filmexperiment, das im Rahmen des 34. Bundes.Festival.Film. produziert wurde und an dem sich insgesamt 19 Teams aus Wuppertal und ganz Deutschland beteiligt haben. Wuppertaler*innen und Festivalteilnehmer*innen aus verschiedenen Regionen Deutschlands haben in Kleingruppen nacheinander 3-minütige Kurzfilme in zwei Staffeln zum Motto „Stirb“ produziert. Nur die jeweils letzte Filmszene wurde an das nachfolgende Team weitergegeben.

 

„STIRB“ Wuppertal-Staffel

„STIRB“ Deutschland-Staffel

Die Kettenfilmserie entstand nach einer Idee des Medienprojekts Wuppertal in Kooperation mit dem Deutschen Kinder- und Jugendfilmzentrums (KJF).