Zeitplan

 

 

Programmkatalog 2018

Download Programmkatalog 2018

Der Programmkatalog für das Bundes.Festival.Film. 2018 ist fertig. Ein gedrucktes Exemplar bekommt ihr in Hildesheim in die Hand gedrückt. Wenn ihr aber schonmal vorab einen Blick reinwerfen wollt, dann könnt ihr das gerne ab sofort tun.

Den kompletten Katalog gibt es hier zum Download.

 

Die Festivaldaten 2018

Freitag, 22.06.2018
14.00 Uhr   Eröffnung
14.30 bis 22.00 Uhr   Programmblöcke 1-3

Samstag, 23.06.2018
9.30 bis 18.00 Uhr   Programmblöcke 4-7
20.00 bis 22.00 Uhr   Preisverleihung

Sonntag, 24.06.2018
11.00 bis 13.00 Uhr    Paneldiskussion „Wie kommen Nachwuchsfilme(r*innen) zu Publikum?“



 

Das Programm 2018

Das komplette Festivalprogramm für Hildesheim mit allen nominierten Produktionen des Deutschen Generationenfilmpreises und des Deutschen Jugendfilmpreises:

Fr., 22. Juni

 

14:00

Eröffnung

 

14:30 - 16:00

Filmblock 1

 
  Ein Streich mit Folgen Schülerinnen und Schüler der
Albert-Schweitzer-Schule
  Vielleicht Lena Schell, Sophia Stöhr, Hanna Viellehner
  Ricardo Porro - Der Salto Mortale Roberto Santana Duque Estrada
  Ein Mann, der vom Fliegen träumt Pascal Rosengardt
  Angst vor Welf Reinhart

PAUSE

   

16:30 - 18:30

Filmblock 2

 
  Hypothetic Crimestory Rasmus Dankert und Simon Kleefuss (RemotedPictures)
  Meerjungfrau frisch vom Baum Feriengruppe Kind und Werk e.V. /    Sonja Wessel Medienwirkstatt
  Babam Cemil Sorgun
  Wie die Weltrettung zur Welt kam dieWeltrettung.org
  Detailverliebt Joschua Keßler (Revolte Film)
  Zwischen den Fronten Nora Johanna Brockamp

ABENDESSEN

   

19:30 - 22:00

Filmblock 3

 
  Blaue Flecken Martin-Oliver Czaja
  Fair teilen. Fair kochen. Lokale Rebellen gegen Lebensmittelverschwendung Video-Gruppe 55+ im
Mehrgenerationenhaus des KJK Sandgasse
  Borderline Pascal Fenkart
  Tage des Meeres Eva und Jan Walentek (RAP-PL)
  Liebesstreifen Adrian Schwartz (Wendefilmkollektiv)
  Das Abendmahl Steven und Harald Takke (Takke Twins)
  Sommerhaus Niklas Kielmann (PalvicBoom)

Sa., 23. Juni

 

09:30 - 11:00

Filmblock 4

 
  Braunhemd - Die Begegnung Gerd Manzke (dithschy pictures)
  [Ksjucha] Eva Hoffmann
  Ab zum Mond Gaetano Romagnoli

PAUSE

   

11:30 – 13:00

Filmblock 5

 
  Und alles wird wie früher... Victor Gütay
  Der Törtchendieb Ferdinand Maurer
  Spiel-Film Kinder der Trickfilm-AG
  OSTKAKTUS Johanna Ziemer, David Vagt
  Handprints Janis Kraffzik

MITTAGESSEN

14:00 – 16:00

Filmblock 6

 
  Immer Beste Freunde Filmclub Gera-Pforten e.V.
  Advents-Überraschung Eric Hendrich, Anton und Julius Kleinhanß
  Reni Josef Pettinger
  Ninja Motherfucking Destruction Lotta Schwerk (Die Löwen)
  Aye, Aye! Aruna Gallas, Julia Maier, Majda Sehovic
  punktpunktkommastrich Georgia Bauer, Rahel Jung
  Waldstück Stella Raith

PAUSE

   

16:30 - 18:00

Filmblock 7

 
  Die Schatten auf meinem Gesicht Ann-Kathrin Jahn
  Wunderland Tanja Hurrle
  CHRIST/EL Andreas Grützner
  Der Zombiehausstein Fynn Boitin, Sophia Heldt, Leon Schlemminger
  Sardinien Alexander Conrads

ABENDESSEN

   

20:00 - 22:00

Preisverleihung

     

So., 24. Juni

 

11:00 - 13:00

Paneldiskussion „Wie kommen Nachwuchsfilme(r*innen) zu Publikum?“

 

 

 

Preisverleihung & Party

Der Höhepunkt des Bundes.Festival.Film. wird die Preisverleihung am Samstagabend sein. Hier werden die besten Produktionen der Wettbewerbe Deutscher Generationenfilmpreis und Deutscher Jugendfilmpreis ausgezeichnet und gefeiert. Im Anschluss an die Preisverleihung wechseln wir die Location und feiern gemeinsam die Preisträgerinnen und Preisträger im Littera Nova in Hildesheim. Der Veranstaltungsort ist vom Thega Filmpalast aus fußläufig erreichbar.

 

Paneldiskussion im Literaturhaus St. Jakobi

 „Wie kommen Nachwuchsfilme(r*innen) zu Publikum?“

Wo kann ich meine Filme präsentieren? Wie erreiche ich auch internationale Zuschauer*innen? Und inwiefern verändert sich das Publikum, z.B. durch Online-Videoplattformen? Über diese und andere Fragen diskutieren gemeinsam mit dem Publikum: Philipp Aubel („Junge Filmszene“ des Bundesverbands Jugend und Film), Christos Acrivulis (unabhängiger Filmverleih missingFILMs), die Filmemacherinnen Joya Thome („Königin von Niendorf“) und Brenda Lien („Call of Beauty“) sowie Markus Kaatsch (Filmproduzent und Gründer der Festivalagentur „aug&ohr medien“). 

 

Die Diskussionsveranstaltung findet statt am Sonntag, 24.6., von 11-13 Uhr im Literaturhaus St. Jakobi. Interessierte sind herzlich eingeladen, sich an der Diskussion zu beteiligen!

 

Der Eintritt zur Paneldiskussion ist frei. Es ist keine Anmeldung erforderlich.

Ort: Literaturhaus St. Jakobi, Jakobikirchgasse, 31134 Hildesheim.