Unsere Moderator*innen

 

 

Lea Dinger

Foto Lea Dinger (privat)

Lea vereint filmische Erfahrung und fundiertes Fachwissen in einer Person. Sie hat "Intermedia" an der Universität zu Köln mit einem Schwerpunkt auf Film und Fotografie studiert. Ihre Bachelorarbeit schrieb sie über „koloniale Reproduktionen und Möglichkeiten einer dekolonisierenden Praxis im Dokumentarfilm“. Seit 2020 studiert sie "Mediale Künste” an der Kunsthochschule für Medien Köln (KHM) mit dem Schwerpunkt Kamera und Dokumentarfilm. Sie unterstützt und verwirklicht freie Filmprojekte und künstlerische Arbeiten. Seit 2016 arbeitet Lea als freie Mitarbeiterin beim Medienprojekt Wuppertal in der Entwicklung und Realisierung von Dokumentarfilmen sowie in der medienpädagogischen Betreuung von Jugendfilmprojekten. Zu ihren letzten Arbeiten zählen „Tortuga en Peligro“, „Elpida“, und „Ich werde glücklich sein“. Schon beim Bundes.Festival.Film. 2020 hat sie ihr Talent als Moderatorin unter Beweis gestellt. Wir freuen uns sehr, dass sie auch in diesem Jahr wieder dabei ist!

 

Horst Wegener

Foto Horst Wegener (© Wupperwerft)

Horst ist bekennender Wuppertaler und kennt das Rampenlicht. Denn als Musiker und Rapper steht er schon seit etlichen Jahren mit seiner Band auf der Bühne und war unter anderem schon für den New Music-Award 2019 nominiert. Doch dieser Mann hat viele Talente. Mit seinem Dokumentarfilm „Von Äpfel und Birnen“, der in Zusammenarbeit mit dem Medienprojekt Wuppertal entstand und für den er sich mutig unter Pegida-Demonstrant*innen stürzte, tauchte er schon 2016 als junger Filmemacher beim Deutschen Jugendfilmpreis auf. Mit der „Wupperwerft“ ist er gerade dabei, sein Schaffen als Filmproduzent zu professionalisieren. Keine Frage: Horst ist ein umtriebiger Charakter und auf vielen Baustellen gleichzeitig unterwegs. Umso mehr freuen wir uns, ihn auch in diesem Jahr als Co-Moderator für die Eröffnung und die Preisverleihung des 34. Bundes.Festival.Film. mit an Bord zu haben.